ALien: Covenant - 20th Century Fox

Filmkritik Alien: Covenant | Nerdizismus Folge 41

Ein neuer Alien Film ist seit kurzem in den Kinos und Ridley Scott will uns alle zurück zum Franchise bekehren. Schafft er dies mit Alien: Covenant? Das wollen Caro von Tales-from-the-Couch und die Berliner Grafikdesignerin Kris zusammen mit Nerdizist Michael heraus finden.

Vor 4 Jahren wollte Ridley Scott zu seinen Ursprüngen zurück finden und einen neuen Bewegtbildeintrag im Alien Universum etablieren. Prometheus war jedoch nicht der Film, den sich Fans und Kritiker gewünscht haben. Zu wenig Alien, zu religiöser Unterbau und kaum interessante Charaktere. 5 Jahre später möchte das Sequel diese Probleme vergessen lassen.

Alien Prequel oder Prometheus Sequel?

Ob der Film der Kritik von 2 Hardcore Fans, wie Kris und Caro standhalten kann, erfahrt in unserem einstündigen Podcast Rant. Inkl. homo-erotischer Flötenszene mit mindestens 2 Michael Fassbendern, Erinnerungen an die guten alten Batman & Robin Tage und der Frage, ob Alien vs. Predator ins gleiche Filmuniversum gehört wie die Alien Filme gehört. Aber Achtung: Wir spoilern wie die Hölle.

Wenn euch das alles nicht stört und euch der Podcast vielleicht sogar gefallen hat, schaut danach doch einfach bei Tales-from-the-Couch vorbei, um euch den neuesten Webcomic zu Alien: Covenant reinzuziehen oder lasst uns unten im Artikel eine kleine Bewertung zu Nerdizismus Folge 41 da.

Offizielle Inhaltsangabe

Ab 18.05.2017 in den deutschen Kinos

Ridley Scott kehrt mit ALIEN:COVENANT zu dem von ihm erschaffenen Universum zurück, einem neuen Kapitel in seiner bahnbrechenden ALIEN Franchise. Die Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant ist unterwegs zu einem abgelegenen Planeten am Rand der Galaxie. Sie entdeckt – wie sie glaubt – ein unerforschtes Paradies, aber tatsächlich ist es eine dunkle, gefährliche Welt. Als die Crew mit einer ihre Vorstellungskraft übersteigenden Bedrohung konfrontiert wird, muss sie einen grauenvollen Fluchtversuch unternehmen.


Die Nerdizisten in dieser Episode:

avatar
Michael
avatar
Caro
avatar
Kris

So könnt ihr uns abonnieren:

Die bisherigen Episoden:

5 Kommentare zu „Filmkritik Alien: Covenant | Nerdizismus Folge 41“

  1. Michael

    Schade, dass es dir nicht gefallen hat.

    🙂 😀 😉 Auch wenn wir unsere Stammbesetzung gerne bei jedem Cast dabei haben würden, hat nicht jeder von uns immer Zeit oder Bock drauf bei allen Themen dabei zu sein. Und Rampensau Chris braucht auch mal ‘ne Pause 😉

    Deine inhaltliche Kritik musst du mir aber nochmal genauer erklären. Wir bringen während der ganzen Folge immer wieder Infos und Trivia ein (Viral-Videos, Trailer, Vergleiche zu früheren Filmen, Alien Verhalten, Szenen Allegorien, etc.). Vielleicht nicht in der Bandbreite wie gewohnt, aber sonst folgt der Cast genau den Strukturen aller anderen Nerdizismus Folgen: Mehrere Personen gehen die Story und Aspekte des Films durch, geben ihre Meinung ab und diskutieren über persönliche Präferenzen.

    Und damit du uns Nerdizisten nicht falsch verstehst: Fast alle unsere Casts sind Gespräche unter Freunden. Es geht immer darum, ob wir die Filme/Serien persönlich mögen oder nicht. Sitzen andere Leute zusammen, wird ein anderes Gespräch daraus. Wenn dir am Ende einfach nur die Personen nicht sympatisch waren… ok. Müssen wir mit leben. Manchmal mag man Leute, manchmal nicht.

    Wir sind eben nur ein paar Nerds, die gerne über Dinge reden und dabei ein Mikro laufen lassen 😉

  2. Ich bin jetzt recht neu hier und höre mir nach und nach die Podcasts an. Bisher wurde ich immer gut unterhalten und habe einiges Erfahren. Dieser Podcast ging leider gehörig schief. Michael als “Moderator” funktioniert so gar nicht und die beiden Mädels kichern mir zu viel rum. Es hatte eher die Anmutung von einem Gespräch zwischen Freunden, als ein guter Podcast. Es gab eigentlich keine Zusatzinfos, wie ihr den Film Kino gesehen habt, interessiert mich so einfach gar nicht.
    In einer anderen Zusammenstellung funktioniert das vielleicht, aber so nicht. Chris hat eindeutig als Moderator/Kritiker/Hinterfrager gefehlt. Eigentlich wie “Alien – Convenant”…nicht gelungen – 2/10 Sternen

    1. Ich habe nun wirklich nichts gegen die Personen ansich. Darum geht es ja gar nicht. Ich hatte oft das Gefühl, dass ihr gar keinen roten Faden hattet und ihr “nur” so rumgeplappert habt. Das Gespräch war einfach nicht so lebhaft, wie sonst. Es gab immer wieder Pausen im Gespräch, wo ich mir dachte, “ja komm, rede weiter, antworte…”, und dann kam oft nur lauwarme Luft, gepaart mit einem kichern.
      Klar seid ihr befreundet und somit ist das auch ein Podcast von Freunden, aber es kam mir oft einfach nur so dahin geplappert vor. Keine Kontroversen, keine Reibungspunkte, kaum verschiedene Meinungen, alle fanden den Film kacke und berichten episch darüber, dass sie im Kino eigentlich nur ihre eigenen Kommentare gut fanden. Es war mir einfach zu flach das Ganze. Es war kein Feuer im Gespräch, keine Leidenschaft. Aber natürlich wars es auch nicht so schlimm, denn ich bin ja bis zum Schluss drangeblieben. Ich glaube, in einer anderen Zusammensetzung hätte es besser funktioniert, ihr ward mir einfach zu brav. Mit Sicherheit lag es auch am Thema, denn man was soll man schon zu diesem Film sagen??? Macht trotzdem weiter so!

      1. Michael

        Ok, mit den Kritikpunkten kann ich schon eher was anfangen. Zum aneinander Aufreiben gab’s wirklich nicht viel in der Episode.

        Danke jedenfalls für dein ausführliches Feedback. Ich gelobe Besserung 😉

        1. Vielen Dank, dass ihr auch auf Kommentare reagiert und ich werde bestimmt auch demnächst mal einen positiven Kommentar hinterlassen. Meckern kann ja jeder 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.