Filmkritik

Filmkritik: Avengers: Infinity War (spoilerfrei)

Mit bombastischer Wucht startet endlich der langersehnte Avengers: Infinity War weltweit in den Kinos und Sam Jackson a.ka Nick Fury trifft mit seinen bekannten Worten eigentlich den Nagel auf den Kopf:

„Es gab diese Idee, eine Gruppe außergewöhnlicher Leute zusammenzubringen. Wir wollten damit etwas Großes erschaffen, damit wir wenn nötig die Schlachten schlagen können, die zu groß für sie sind.“

Und Mann oh Mann. Ist diese Schlacht groß. Und da MARVEL und Disney diesen Film wie ihr persönliches Fort-Knox behandelt haben, wurde auch alles Mögliche unternommen, um die ebenso große Gefahr vor Spoilern zu minimieren. Selbst die Presse bekam Avengers: Infinity War nur 2 Tage vor Kinostart zu sehen.

Wir haben uns trotzdem in die Vorführung gewagt und berichten euch in diesem Cast so spoilerfrei wie möglich von unseren ersten Eindrücken. Und auch wenn Chris mir (Michael) da nicht ganz zustimmen kann: Es gibt einige Überraschungen und Wendungen für Fans des MCU (MARVEL Cinematic Universe), die ihr am besten spoilerfrei genießen solltet.

Bei einem Punkt sind wir uns beide einig: Wer vorher kein Fan der MARVEL Filme war, wird auch von Infinity War nicht bekehrt. Zumal man als Nicht-Nerd sicherlich an ein paar Stellen nicht ganz mitkommt. In irgendeinem Interview vor einiger Zeit war sogar von insgesamt 67 Charakteren die Rede, die zumindest kurz auf der Leinwand vorbeischauen. Für Fans der MARVEL Filme ist der dritte Avengers Film jedoch ein absolutes Muss, der keine Sekunde damit verliert, sich mit Charaktereinführungen rumzuschlagen. Hier gibt’s Adrenalin und Humor ab Minute 1. Infinity War, der mittlerweile 19. Film im MCU, ist zu allererst ein Blockbuster. Und der Grund, warum es Blockbuster gibt.

Wer mehr Gründe wissen will, warum man ca. 149 Minuten seines Lebens im Kino verbringen sollte und ob es sich auch lohnt, bis zum Ende des Abspanns im Kino zu bleiben, erfahrt ihr in unserm spoilerfreien Cast.

 

Wie hat Euch diese Folge gefallen? | Nerdizismus Folge 54

  •    
  •    
  •    
  •    
  •    

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Die Nerdizisten in dieser Episode:

avatar
Michael
avatar
Chris

So könnt ihr uns abonnieren:

Die bisherigen Episoden:

Filmkritik: MARVELS Black Panther (Spoilerfrei) | Nerdizismus Singles Folge 4

Mit Black Panther bekommen wir ab dem 15. Februar den ersten Film im MARVEL CINEMATIC UNIVERSE mit einem fast komplett afro-amerikanischen Cast, der sich als gekonnte Mischung aus Fantasy, Familien-Epos, Action und sozialkritischem Filmen präsentiert.

Kann der Film überzeugen und schafft er es die vielen Vorschusslorbeeren der letzten Monate auch zu ernten? Kurz und knapp: Ja. Neben der coolen Optik und dem tollen Soundtrack überzeugt besonders der gute Cast. Und auch sozialkritische, hochaktuelle Themen dürfen hier nicht fehlen. Was das genau bedeutet erfahrt ihr im Cast, in dem ich (Nerdizist Michael) euch erzähle, was mir gut am Panther gefallen hat und was vielleicht doch nicht so gut war.

Filmkritik The Shape of Water | Nerdizismus Folge 52

Guillermo del Toro, der Meister dunkler Steam-Punk-Fantasy meldet sich mit seinem neuesten Oscar-würdigem Film The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers zurück und entführt die Zuschauer in einer zauberhafte Welt des Amerikas der 60er.

ForeverNerdgirl Anja und ich (Michael) haben uns den Streifen angesehen und berichten euch in einem spoilerfreien Review, ob er die Vorschusslorbeeren verdient hat oder nicht. Ist es nun eine Liebesgeschichte, ein Fantasyfilm, eine Komödie oder ein Drama? Kann del Toros “Go-to-Man” Doug Jones nach Ape Sapien in Hellboy auch den zweiten Fischmenschen mit Überzeugung spielen und wie schlägt sich die wundervolle Sally Hawkins an seiner Seite? Eins ist schon mal klar: Das bewegende Soundtrack des Film lässt Erinnerungen an Yann Tiersen wach werden und ein Film muss keine 120 Millionen Dollar Kosten, um zwischen großen Blockbustern punkten zu können.

Konntet ihr den Film bereits sehen? Seid ihr vielleicht ganz anderer Meinung als wir? Lasst es uns in den Kommtaren auf dieser Seite oder in unseren Social Media Kanälen wissen.

Raus aus dem Labyrinth: Filmkritik zu Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone

Fans der Maze Runner Trilogie können sich freuen: Am 01.02.2018 kommt endlich der lang erwartete dritte Teil der Trilogie in die deutschen Kinos.

Hat sich das Warten gelohnt? Nerdizistin Anja hat sich den Film vorab für Euch angeschaut und berichtet, natürlich spoilerfrei!

Filmkritik: Star Wars Episode 8 (SPOILERS) & Jahresrückblick 2017 | Nerdizismus Folge 51

Snoke lebt!

Davon ist zumindest unser Nerdizist Chris felsenfest überzeugt. Doch grau ist alle (Fan)Theorie, seit Rian Johnson (Looper, Brick) das Steuer bei Star Wars übernommen hat. Hat sich der gute JJ in Episode 7 “The Force Awakens” noch alle Mühe in bester LOST-Tradition ein Mysterium nach dem anderen aufzubauen, so hat braucht RJ  nur knapp 2,5h um alles wieder zu Einsturz zu bringen. Aber wie stellen die Nerds treffend fest: Star Wars ist nicht LOST und auch nicht GoT. 

Filmkritik Flesh Gordon | Podwichtel Nerdizismus

Herzlich Willkommen zur diesjährigen Podwichtelausgabe von Nerdizismus. Unsere Wichtel mögen es absolut weihnachtlich. *hust* als lassen wir die Wichtel Paula & Paul doch mal selbst zu Wort kommen:

Weihnachten ist ja bekanntlich das Fest der Liebe und da kann es manchmal auch ziemlich heiß hergehen. Und die Paula, das Forever-Nerdgirl ist mit mir und ich bin der Paul. Also, Weihnachten, Liebe, wie passt das mit unserem Motto zusammen? …

Star Wars The Last Jedi - Copyright Disney

Filmkritik: Star Wars Episode 8 The Last Jedi SPOILERFREI

Kleiner Hinweis: Wer die Kritik lieber hören will, startet einfach die Episode im Player. Alle anderen lesen jetzt weiter 😉

Montagabend, Zoo Palast in Berlin an einem kalten Dezembertag.

Ein Tag, auf den sich die Nerdizisten jahrelang vorbereitet haben. In unzähligen Diskussionen und Spekulationen wurden Theorien aufgestellt und wieder verworfen, mögliche Handlungsstränge diskutiert und wieder verworfen, die Eltern von Rey durch identifiziert und wieder verworfen und noch viel mehr Nerdstuff ins Internet gestellt.  …

MARVEL Thor: Tag der Entscheidung

Filmkritik Thor: Tag der Entscheidung (spoilerfrei) | Nerdizismus Folge 49 ¾

4 Jahre nach Teil 2 ist MARVEL’s Hühne mit den (nicht mehr ganz so) langen blonden Haaren mit Thor: Tag der Entscheidung zurück in den Kinos. Wir konnten uns den Film vor Kinostart schon einmal reinziehen und verraten euch komplett spoilerfrei, was ihr erwarten könnt.

Als Gast habe ich (Nerdizist Michael) mir wieder Jan vom Podcast Mündliche Prüfung geschnappt. Gemeinsam versuchen wir mit aller Kraft den Film zu bewerten, ohne dass unserem losen Mundwerk irgendwelche Storydetails entfleuchen. Und dass das gar nicht mal so leicht ist, hat bereits Hulk Darsteller Mark Ruffalo feststellen müssen, der die ersten 15 Minuten des Films versehentlich auf seinem Instagram Account mitgeschnitten hatte.

Filmkritik Blade Runner 2049 | Nerdizismus Folge 49

Review zu Blade Runner 2049

35 Jahre sind eine lange Zeit. Nerdizist Chris war damals unschuldige 5 Jahre alt und Harrison Ford war Han Solo. Period! Ok, und Indy… und Deckard.

Wait…Deckard?!

Dieser ominöse Film namens Blade Runner, der irgendwann (da zählte der Nerd etwa 12 Lenze) samstagnachts in der ARD lief oder im Dritten. Und hey, der Film war… kacke! Das war ja gar kein “Han Indy Solo Jones”, sondern irgendein komischer Typ, der komische andere Typen jagte, warum auch immer. …

Kurzkritik: Bullyparade – Der Film oder: Die 90er Nostalgiebrille

Was macht man alleine und fern von zu Hause an einem Regentag in Regensburg kurz vor Beginn einer mehrtägigen Konferenz? Sich ins Kino setzen und einen Film angucken, den man sonst nur im Heimkino sehen würde… Wie z.B. als alter Fan der Bullyparade den gleichnamigen Bullyparade – Der Film. Was folgt ist eine Kurzkritik aus dem Hotelzimmer.

Wenn die Outtakes im Abspann und der Aftercredits Stinger die einzigen Szenen sind, bei denen man nicht nur 5 Sekunden schmunzelt, sondern auch mal länger lacht, dann ist das symptomatisch für das Problem mit diesem Film. …

Nach oben scrollen