Subscribe to feed

 

Wie hat Euch dieser Podcast gefallen? | Nerdizismus Folge 82

  •    
  •    
  •    
  •    
  •    

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

“Leider viel Potenzial verschenkt” – Michael

Traditionell besprechen wir zum Jahresabschluss den Star Wars Film der Saison – dieses Mal sogar das Ende der über 40 Jahre dauernden Saga rund um die Familie Skywalker.

Endlich können die Nerdizisten alles zu “The Rise of Skywalker” loswerden, was mit Rücksicht auf Spoiler in unserem ersten Podcast nicht zur Sprache kommen konnte.

Dabei stellt sich raus, das der aktuelle Film eher einem Sparmenü bei McDonalds gleicht: Irgendwie schmeckts, aber nach 60 Minuten hat man trotzdem wieder Hunger und man fragt lieber nicht nach, was drin ist.

Darüber hinaus browsen wir durch unsere Netflix Timeline des Jahres 219 und geben Euch noch ein paar Watch-Tipps.


Zusätzlich zu den über 90 Minuten Nerdtalk Deluxe haben wir in Kooperation mit Elbenwald noch ein Gewinnspiel für Euch. Teilt uns mit, was ihr gerne in 2020 von uns hören wollt – welche Filme, Serien, Nerdthemen, Games, Bücher sollen wir besprechen oder welche Interviewgäste sollen wir mal vors Mikro zerren?
Alles, was ihr tun müsst, um eins der drei Teile zu gewinnen, ist uns eine Mail (info@Nerdizismus.de) oder Whatapp (+49 152 596 477 09) zu schreiben. Unter allen Einsendungen losen wir drei Gewinner aus.  Einsendeschluss ist der 30.1.2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schickt uns Euer Feedback per E-Mail an info@nerdizismus.de, per Telegram an @nerdizismus oder Whatsapp bzw. SMS an +49 152 596 477 09


Die Nerdizisten in dieser Episode:

avatar
Chris
avatar
Michael
avatar
Forever Nerdgirl Anja

So könnt ihr uns abonnieren:

Die bisherigen Episoden:

6 Kommentare

Florian · 3. Januar 2020 um 16:58

Also ich war früher mehr bei Euch bzw. habe Euren Cast lieber gehört. Aber schon bei Dicovery habe ich nachher nicht mehr eingeschaltet. Logo kritisiere ich auch gerne an Sachen rum die ich liebe.
Aber generell verbinge ich ja nicht meine Zeit damit Sachen zu gucken die ich nicht mag. Wie man dann noch einen Podcast darüber machen kann wie bei Ihr bei Discovery verstehe ich nicht…. Ich will mich ja beim Cast höre auch was amüsieren deshalb habe ich nachher Cast gehört von Leute die Discovery gerne geschaut haben..
Bei diesem Cast nun habe ich früh abgeschaltet nachdem das erste Gemecker kam…und ich auch so gut wie nicht verstehen konnte da Ihr ein einem Restaurant saßt.
Logiklöcher usw. Sorry als ob es bei der OT nicht davon wimmeln würde..
Wo wird der so wichtige Luke versteckt und wo findet der Imperator ihn nicht… Auf seinem Heimat Planeten bei einem Onkel den Darth Vader sogar kennt.. nur ein Beispiel.
Meine Meinung zu dem Film Was für ein Brett. Bin mit den alten Filmen aufgewachsen und saß mit 8 im Kino und habe die geliebt. Aber man muss fair sein an diesen hier kommt keiner ran. Für mich der beste Star Wars Film von allen. Auch wenn mich jetzt die ganzen Hater hassen. 🙂
Ich mag und mochte alle Star Wars Filme. Aber hier sticht besonders die Schauspielerische Leistung von Daisey Ridley alles in den Schatten, was ich je in Star Wars sah. Und endlich sah man mal was die Macht kann und es wurde nicht nur gezeigt. Etwas das mich in den alten Filmen immer störte… in den Prequels sah man es mehr. Rey ist wirklich mächtig! Show dont tell. Die Macht ist doch das Thema in allen Filmen. Und wann setzte Sie Luke mal ein in den alten Filmen..? besonders mächtig wirkte er da nie. Rey hier schon…! Die Rückkehr des Imperators ist eine willkommene Abwechslung, denn gerade nachdem die Schurken im letzten Teil ja so ziemlich alle zum Witz wurden, lässt er wieder eine Bedrohung spüren. Wie seit jeher, ist er die Mutter allen Übels und macht den Film wirklich auch sehr düster über weite Strecken. Des Weiteren sei gesagt, dass Abrams auch neue Machtfähigkeiten integriert, die auch wundervoll in den Film und die Welt passen. Optisch ist der Film eine echte Augenweide. Die Effekte sitzen punktgenau. Die Kameraarbeit ist erstklassig und wie jeher sitzt auch der Soundtrack von der Musiklegende John Williams perfekt.
Der Film hat ein sagenhaftes Tempo. Sogar die Gags zünden.. ( Macht sie das auch mit uns…. von Po, als der sieht wie Rey Ihre Macht nutzt ) Handwerklich Weltklasse, aber das waren alle der neuen Reihe. Eigentlich Alle. Die Prequels wirken bei einigen CGIS heute was angestaubt aber immer noch gut. Die Rückkehr von Palpatine fand ich gut und nachvollziehbar, in den Prequels erwähnt er es sogar mehrmals das er vom Tot nicht unbedingt besiegt werden kann. Das Rey seinen Enkelin ist macht Sinn bei Ihre Machtfülle und ich hatte nicht mir gerechnet. Die ganzen Szenen auf dem alten Todes Stern sahen Bombe aus. Besonders der Laser Kampf in den Wasserwogen WOW! Dass die Schnitzeljagd usw. etwas absurd wirkte.. natürlich. War das etwas in den alten Filme anders. Am Ende die Kämpfe an mehreren Orten und das Böse wird besiegt. War früher nicht anders. Star Warst ist eben ein Märchen und kein Shakespeare. Rey und Kylo hatten mehr Tiefe als die anderen Figuren in allen Filme zusammen.
Der achte Film hatte im Mittelteil einige kleine Schwächen zu. auf dem Casino Planeten oder die Verfolgungsjagd. Hier war nun ein Tempo.. und trotz der Länge war jede Sekunde spanend. Im Gesamten betrachtet war die Story von Finn vielleicht etwas mau.
Das Ende war einfach Episch.
JJ Abrahams+ Rian Johnson und besonders Daisey Ridley ich danke Euch für dieses Meisterwerke.

    Chris · 3. Januar 2020 um 17:32

    Hey Flo,

    Danke für Deinen ausführlichen Kommentar 🙂 Es ist super, wenn Dir EP9 und all die neuen Filme gefallen. Das sollst Du Dir durch uns bitte nicht “vermiesen” lassen. Du darfst auch gerne dieser Meinung sein – allein wir teilen diese Meinung eben nicht 🙂
    Dafür gibt es einfach zu viel was uns stört. Aber wenn Du mal was hören willst, wo wir loben, dann höre in unsere Recaps von “the Mandalorian” oder in die nächste Folge, in welcher es um “the Witcher” geht rein. Und vielleicht wird Picard ja gut…

    Betrachte unseren Cast einfach als anderes Endes des Spektrums. Ach und übrigens mit den anderen Discovery Podcasts verstehen wir uns blendend, gerade weil wir keine einheitliche Meinung zu haben 😉

    Grüße,
    Chris

    P.S: ja der Sound ist wirklich etwas suboptimal – aber auch da scheiden sich die Geister. Es gibt auch Leute die haben damit kein Problem. Aber, so eine Quali ist ja wirklich die Ausnahme bei uns!

Christoph Lühr · 30. Dezember 2019 um 13:07

Hallo,

Ihr wisst schon das The Expanse auf einer erfolgreichen und gefeierten Romanserie beruht? Von daher war der Plottwist in Steffel 3 durchaus geplant, weil in den Romanen vorhanden. Und die Serie wird sicher kein neues Star Trek werden, aber im SF-Fandom wird sie gefeiert. Eben wegen dem Realismus und der grandiosen Story. Gruß Christoph

    Chris · 30. Dezember 2019 um 15:11

    Ah, danke für den Hinweis. Ne wussten wir nicht!

Ekrem · 30. Dezember 2019 um 3:19

Die Hintergrundgeräusche machen es für mich leider “unhörbar”.
Sorry

    Chris · 30. Dezember 2019 um 8:06

    Ja leider wars bisl lauter als geplant, Sorry. Aber man hört sich rein. Glaubs mir, ich habs 1,5h lang geschnitten. Außerdem ist nun eine neue Version online, die mehr Rauschfilter drin hat 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.