Subscribe to feed

 

Wie hat Euch dieser Podcast gefallen? | Dead Nerds Talking #28

  •    
  •    
  •    
  •    
  •    

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Podcast zu The Walking Dead Staffel 10 Folge 3 und 4

The Walking Dead meets Battlestar Galactica in 2 Episoden, die es in sich hatten. Carol halluziniert, Aaron halluziniert, Judith filetiert, die Highwaymen stigmatisieren, zwei weibliche Charaktere kopulieren… und insgesamt wird bei TWD viel ge-iert.

Nebenbei entpuppt sich Negan nicht nur als Herbologe, nein … er wird auch noch zum “edlen” Retter? Und wieder taucht die Frage auf: Kann man so einem Charakter seine früheren Grausamkeiten vergeben oder gehört er für immer und ewig hinter Gitter?

Da es auch gar nicht mehr so viel zu meckern gibt, schweifen Chris und Michael am Ende mal wieder gehörig ab und reden empfehlen euch mal wieder alles mögliche Zeug.

Verfolgt ihr noch regelmäßig TWD? Was haltet ihr von der aktuellen Staffel? Schreibt es in die Kommentare oder an info@nerdizismus.de

asas


Die Nerdizisten in dieser Episode:

avatar
Chris
avatar
Michael

So könnt ihr uns abonnieren:

Die bisherigen Episoden:

EL Mercy · 4. November 2019 um 0:49

Hallo, gibt ja doch deutsche TWD podcasts. Da Serienjunkies keine Podcasts zu den Einzelfolgen mehr macht, brauch ich Ersatz und hab zum Glück den Podcast hier gefunden. Also, wie ist euch denn entgangen, dass Magna lesbisch ist? Die hat eine Sexszene am Anfang von Episode vier mit Yumiko, ziemlich explizit sogar für TWD Verhältnisse. Und selbst davor war das ein alter Hut. Der Flirt von Luke mit der blonden Schönheit von Oceanside war auch on screen. Scheint fast so als guckt ihr immer weg, wenn keine Zombies zu sehen sind. 🙂

Das Holzfällerhemd von Gamma ist übrigens nicht von der armen Enid, das sieht nur so ähnlich aus.

Ich persönlich bin leider im Moment eher enttäuscht von Staffel zehn, besonders im Vergleich zur neunten Staffel. Ich hatte auf eine interessante Auseinandersetzung mit den Whisperern gehofft und bisher war da nur Quatsch, wie die Nummer mit dem Baum (hatten wir schon mal in Alexandria). Eine Zombie-Herde, die eine community angreift, hatten wir schon mindestens drei mal, das ist auf einmal das Äquivalent einer Atombombe, obwohl es mindestens ein Dutzend Wege gibt, so einen Angriff zu kontern. Keiner fragt sich, wieso Alpha die Horde nicht einfach schickt, wenn das doch so einfach ist, nuklearmäßig. Besser gesagt, sie machen überhaupt keine Gedanken über irgendwas, unsere Helden. Sie hatten ja nur ein paar Monate Zeit sich eine Strategie zu überlegen. Da zuckt man dann halt die Achseln auf der Versammlung, eine Walker-Herde, da konnte man noch nie irgendwas gegen machen.

Nach Episode 1 hatte ich mir Hoffnungen gemacht und jetzt sieht es leider so aus, als ob es gar keinen Krieg gibt, sondern die Allianz so lange still hält, weil sie die shitty-pants voll haben, bis Alpha irgendwie über ihre eigene Blödheit stolpert oder Negan das regelt. Langweilig.

Nunja, ich hör auf jedenfalls nach Episode 6 wieder rein.

Andi aka EL Mercy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.