Negan

The Walking Dead Der Stein in der Strasse S07E09 & Neue beste Freunde S07E10

Michael, wir sind wieder da!

Frei nach den Glückrittern, feiern auch die Dead Nerds Talking ihr “Comeback”. Schuld daran ist unsere Serienhassliebe TWD (bekommt man für dieses Wort beim Scrabble eigentlich Extrapunkte?) The Walking Dead.

Die Zombie Soap ist aus dem Winterschlaf erwacht und buhlt erneut um unsere Aufmerksamkeit. Immerhin, es gibt zumindest wieder so etwas ähnliches wie eine Handlung. Oder ist es doch nur ein billiger Drehbuchtrick? Während die Nerdizisten noch über die Handlung philosophieren, fällt Ihnen ein Plothole nach dem anderen auf. Die muss jemand auf Amerikas größtem unentdeckten Schrottplatz vergessen haben. Ob das nun Negan war oder doch Fähnrich Ro, all das und noch viel mehr erfahrt Ihr in Folge 9 von Dead Nerds Talking, dem deutschen The Walking Dead Podcast.

Viel Spaß beim Hören und lasst doch eine Bewertung da 🙂



Die Nerdizisten in dieser Episode:

avatar
Chris
avatar
Michael

So könnt ihr uns abonnieren:

Die bisherigen Episoden:

 

The Walking Dead – The Well S07E02

Grabsteine im Vorgarten?

So ganz sind die Nerdizisten noch nicht über das Drama der letzten Folge hinweg. Der Käse lag doch sehr schwer im Magen. Aber wir wollen nicht nachtragend sein und blicken gemeinsam ins Königreich von Ezekiel. Werden Carol und Morgan hier ihren Frieden finden?

Es sieht nicht wirklich danach aus, schon gar nicht wenn man von Haus aus antiautoritär erzogen wurde und seinen neuen Wohnsitz gerne auf einem Friedhof verlagert. Waren da wirklich Grabsteine im Vorgarten?
the_walking_dead__ezekiel_seated_split
(mehr …)

The Walking Dead “The Day Will Come When You Won’t Be” S07E01

“Wenn ich nichts nettes zu sagen habe, muß ich denn Mund halten.” – Klopfer

Folglich fällt unsere Pilotfolge auch kürzer als erwartet aus.

Da sind wir mit viel Elan und gutem Willen in die die siebte Staffel von “The Walking Dead” gestartet und dann so was. Eine cheesy Folge wie man sie eigentlich von DSDS und Marcound gleeeeeeeeeeeeeeeeeeeich verküüüüüüüüüüünde ich weeeeeeeeeeer gewooooooooooonneeeeeeeen haaaaaaaaaaaaaaaatSchreyl erwarten würde. So kommt man angesichts der dargestellten Gewalt auch nicht umhin, mit Bedauern an die schlichten Gemüter zu denken, welche das ganze Treiben mit einem lustvollen “boah, voll krass fett goil, alter” konsumierten. Ihnen gilt unser Mitgefühl.

Das war Toture Porn für die ganz Doofen – Sorry, TWD. Setzen, Sechs!

(mehr …)

Nach oben scrollen